Die Grundsätze der Jungen Union - Kreisverband Goslar orientieren sich an der Deutschen Leitkultur, die führendes Kennzeichen und verbindendes Element unserer Gesellschaft bleiben muss. Wir verstehen sie als eine Definition der folgenden, prägenden Merkmale:

 

a. Deutsche Sprache, weil sie die Basis der Kommunikation in Deutschland darstellt und ein Spiegelbild unserer geschichtlichen Entwicklung darstellt.

 

b. Fleiß, weil Fleiß insbesondere seit dem Wideraufbau nach dem 2. Weltkrieg als eine der wichtigsten Tugenden gilt und als Grundlage für Wohlstand eines jeden Bürgers und des gesamten Staates anerkannt ist.

 

c. Verantwortungsbewusstsein, weil ein wesentlicher Teil des Deutschen Volkes sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist, und sich folglich zum Zweck des bürgerlichen Gemeinwohls ehrenamtlich engagiert.

 

d. Christlicher Glaube, weil er wichtiger Teil unserer Geschichte ist, und die aus ihm resultierenden Werte das Fundament unseres Landes und Kontinents darstellen.

 

e. Aufklärung, weil in unserer Gesellschaft Platz für individuelle Geistesentfaltung ist und es sich beim Deutschen Volk nicht um eine homogene Masse autoritär gelenkter Menschen, sondern um einen gemeinschaftlichen Verband frei denkender Individuen handelt. Die Gewährleistung der daraus resultierenden Rechte muss auch künftig von Mitbürgern uns Staat geachtet werden.

 

f. Regionale Prägung mit Heimatverbundenheit, weil Heimatverbundenheit zu Verantwortungsbewusstsein gegenüber der nahen Umgebung und Heimat motiviert und die historischen und kulturellen Unterschiede zwischen den Regionen wichtiges Merkmal Deutschlands sind.

 

g. Nationalstolz, weil das Deutsche Volk durch Vaterlandsliebe und Patriotismus gestärkt, gefestigt und geeint ist.

 

h. Grundrechte, weil sie elementare und unveräußerliche Rechte eines jeden Menschen sind, deren gegenseitige Achtung Grundlage des rechtsstaatlichen Zusammenlebens des Deutschen Volkes ist.

 

i. Deutsche Geschichte, weil sie unsere gemeinsame Vergangenheit und Herkunft darstellt. Nur durch die richtigen und falschen Entscheidungen, die unsere Ahnen trafen, ziehen wir Konsequenzen für unsere Zukunft. Deutsche Geschichte sind die Lichtblicke und die Schattenseiten. Sie zu leugnen, bedeutet, dass wir uns selbst verleugnen.

 

j. Respekt zwischen den Generationen, weil unser tägliches Miteinander darauf beruht, die Lebenslagen, Leistungen und Ziele jedes Einzelnen anzuerkennen. Insbesondere in Familien äußert sich dieser Respekt als eine tätige Unterstützung von Generation zu Generation.

 

k. Familienfreundlichkeit, weil die Familie die favorisierte Lebensform in unserer Gesellschaft darstellt, in der Kinder versorgt und auf das Leben vorbereitet werden. Ihre Notwendigkeit zum Selbsterhalt des Deutschen Volkes ist tief in unserem Bewusstsein verankert.

 

l. Gleichberechtigung, weil sie eine Basis für unser Leben in Frieden und Freiheit darstellt. Grundlage hierfür ist, dass alle Deutschen, die gleiche Voraussetzungen haben, gleiche Chancen haben, sich in Deutschland zu verwirklichen.

 

m. Weibliche Emanzipation, weil es im Deutschen Volk kein Geschlecht zweiter Klasse gibt. Frauen sind Männern auf allen Ebenen gleichwertig.

 

n. Friedliche Konfliktlösungsfähigkeit, weil sie als Teil unseres Demokratieverständnisses, ein auf Kompromiss- und Konsensbildung abzielendes Selbstverständnis eines jeden Deutschen darstellt. Sie ermöglicht eine Vielfalt von verbalen Auseinandersetzungen und freier Meinungsäußerung, frei von jeglicher Gewaltbereitschaft.

 

(Beschluss der Kreismitgliederversammlung am 12.12.2008, Grundsatzprogramm, § 6)